„Schon am ersten Tag in der ambulanten Reha wusste ich: Hier bin ich richtig.“

Marion Weindler und die Rückenschmerzen – das gehörte leider über mehr als 4 Monate zusammen. Nach einem Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelsäulen-Bereich litt sie unter Schmerzen, die bis in ihr Bein ausstrahlten. Über ihre Besuche beim f+p Therapieteam erfuhr sie von der Möglichkeit der ambulanten Reha und entschloss sich, die intensive, 3-wöchige Maßnahme bei uns im Haus Mitte Juni bis Anfang Juli 2017 zu absolvieren. Erleichtert berichtet sie im Gespräch über ihren Therapieerfolg.


Frau Weindler, wie ging es Ihnen zum Start Ihrer Ambulanten Reha? Erinnern Sie sich, wie Sie sich zu Beginn fühlten und können Sie Ihre damaligen Beschwerden / Ihr Krankheitsbild kurz beschreiben?  

Ich hatte einen Bandscheibenvorfall in meiner Lendenwirbelsäule. Die Schmerzen waren je nach Bewegung konstant im Bein und im unteren Rücken. Ich war deshalb vor der Reha schon in der Physiotherapie in Behandlung. Das heißt, der Weg der Besserung ist bei mir schon vor der Reha eingetreten, allerdings war immer diese Ungewissheit da: „Was darf und kann ich machen? Wie kann ich den Sport auch im Alltag integrieren?“


Warum haben Sie sich für f+p Ambulante Reha entschieden und was gefällt Ihnen daran gut?

Ein stationärer Aufenthalt wäre für meine Kinder sehr belastend. Das private Umfeld zu regeln, wenn man 3 Wochen weg ist, ist sehr schwierig. Die ambulante Reha gibt mir die Möglichkeit, meine Therapie konzentriert zu machen und trotzdem daheim präsent zu sein. Der Therapie-Tag ist gut komprimiert. Es gibt wenig Leerlauf, die Therapien sind gut getaktet. Es sind immer die gleichen Ansprechpartner da und ich mag die gute private Atmosphäre.


Was hat sich seitdem getan? Können Sie eine Entwicklung beobachten und diese auch beschreiben?

Ich bin seit meiner Reha schmerzfrei und habe keine Ausstrahlungen mehr! Ich weiß jetzt, was gut für mich ist und welche Übungen mir helfen.


Erinnern Sie sich an einen Moment, an dem Sie dachten: „Hier bin ich richtig. Hier wird mir geholfen.“?

Am 1. Tag! Die regelmäßige Bewegung tat mir sofort gut, alle meine Fragen wurden beantwortet. Ich fühlte mich sofort gut aufgehoben. 


Was sind Ihre Erkenntnisse und Erfahrungen? Was nehmen Sie persönlich aus der Zeit der Ambulanten Reha bei f+p für Ihre Zukunft mit?

Meine Bewegungsmuster und mein Verhalten haben sich geändert. Ich bin sehr froh und erleichtert, um eine OP herum gekommen zu sein.


Wie geht es Ihnen heute?

Ich habe keine Schmerzen mehr und mache viel Sport. Es geht mir gut und ich fühle mich wohl!


Was hat Ihnen gut gefallen?

Am meisten hat mir die Arbeit mit dem kompetenten Team gefallen, die Hilfestellung die ganze Zeit über und die guten Tipps für zu Hause. Ich nehme jetzt noch 2 bis 3 Mal die Woche am Nachsorgeprogramm teil, das hilft mir, am Ball zu bleiben.